HomeWir über uns/Kontakt/ImpressumAutorenSekundärliteratur Theorie Literaturpreise Rezensionen Aufsätze Kreatives Schreiben News-Archiv Links & Adressen

News-Archiv > News 2012 > Ausstellung: Die Geheimnisse des Charles Dickens


Die Geheimnisse des Charles Dickens - Eine Ausstellung in Zürich


"Die Geheimnisse des Charles Dickens (1812 - 1870)"
Eine Ausstellung des Museums Strauhof Zürich.
Bis zum 4. März 2012.

Anlässlich des 200. Geburtstages von Charles Dickens im Jahr 2012 zeigt das Museum Strauhof in Zürich seit dem 14. Dezember 2011 die Ausstellung "Die Geheimnisse des Charles Dickens" (1812 - 1870)". "Die Ausstellung folgt Dickens’ Lebensweg und lässt in zahlreichen Film- und Tondokumenten jene unnachahmliche 'Stimme' seines Stils aufleben, von der Nabokov einst sagte, man müsse sich ihr einfach überlassen. Zur Sprache kommen aber auch all jene Geheimnisse, an denen das Leben dieses Autors so reich ist wie sein Werk" (aus dem Pressetext des Veranstalters).

Im Rahmen des umfangreichen Begleitprogramms werden zahlreiche Dickens-Verfilmungen präsentiert, etwa die erste Stummfilmfassung von "Oliver Twist" des Regisseurs Frank Lloyd aus dem Jahr 1922, George Cukors "David Copperfield"-Adaption von 1935, Carol Reeds "Oliver!" (1968) und Roman Polanskis "Oliver Twist" mit Ben Kingsley aus dem Jahr 2005. Außerdem gibt es Vorträge und Workshops für Schulen.

Charles Dickens - Biografische Notiz
Charles Dickens wurde als Sohn eines Marinezahlmeisters am 7. Februar 1812 in der Nähe von Portsmouth (Grafschaft Hampshire, England) geboren. Er war das zweite von acht Kindern. 1822 zog die Familie nach London. Aufgrund finanzieller Probleme musste der Vater für zwei Jahre ins Schuldgefängnis. Charles arbeitete in dieser Zeit als Hilfskraft in einer Lagerhalle und in einer Schuhpolitur-Fabrik. Nach der Entlassung des Vaters kann Charles den Schulbesuch fortführen. 1827 findet er eine Anstellung als Schreiber bei einem Rechtsanwalt, vier Jahre später ist er als Parlaments-Stenograf und als journalistischer Mitarbeiter für mehrere Zeitungen tätig. 1836 / 1837 erschien sein erstes literarisches Werk "Die Pickwickier", zuerst als Fortsetzungsgeschichte in einem Magazin, dann in Buchform. Dickens verfasste in der Folge insgesamt 15 umfangreiche Romane, zwei Reiseberichte, einige Weihnachtserzählungen sowie unzählige journalistische Beiträge. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen "Oliver Twist" (1838), "Eine Weihnachtsgeschichte" (1843), "David Copperfield" (1850), "Harte Zeiten" (1859) und "Große Erwartungen" (1861). Während einer seiner ausgedehnten Vortrags- und Lesereisen erlitt Charles Dickens 1869 einen Schlaganfall, von dem er sich nicht erholen sollte. Am 9. Juni 1870 starb Charles Dickens im Alter von 58 Jahren auf seinem Landsitz bei Rochester.

Lektüre-Tipp (Cover oben):
Hans-Dieter Gelfert:
Charles Dickens, der Unnachahmliche. Eine Biographie.
München: Verlag C. H. Beck 2011.
ISBN 978-3-406-62217-5
375 Seiten, 70 Abbildungen, Leinen.

Adresse:
Museum Strauhof Zürich
Augustinergasse 9
CH-8001 Zürich
Tel.: 044 412 31 39
E-Mail: ktr-literatur@zuerich.ch

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag: 12-18 Uhr
Samstag - Sonntag: 10-18 Uhr
Montag geschlossen

Links:
Homepage des Museums Strauhof in Zürich:
www.strauhof.ch
Charles Dickens – Biografischer Artikel bei "Who's Who":
www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=484&RID=1

Der "Wikipedia"-Artikel über Charles Dickens:
http://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Dickens

Werke von Charles Dickens (in deutscher Übersetzung) im "Projekt Gutenberg":
http://gutenberg.spiegel.de/autor/125

Die Charles-Dickens-Gesellschaft Deutschland e.V., Sulzbach:
www.dickens-gesellschaft.de

Das Charles Dickens Museum in London:
www.dickensmuseum.com

Das Dickens Museum in Bronkhorst (Niederlande):
www.dickensmuseum.nl

Buchcover:
©: C. H. Beck Verlag, München


[
Home] [Wir über uns/Kontakt/Impressum] [Autoren] [Sekundärliteratur] [Theorie]
[Literaturpreise] [Rezensionen] [Aufsätze]
[
Kreatives Schreiben] [News-Archiv] [Links & Adressen]

 

 

Autoren A