Sekundärliteratur > Autoren > Iffland, August Wilhelm

August Wilhelm Iffland: Sekundärliteratur

• [Anonym]: Ueber die Vorstellungen der Hagestolzen auf der deutschen Bühne (Aus dem Taschenbuche eines unpartheiischen Dramaturgen). In: Rheinische Musen Bd. 2 (1794) 6. Stück. S. 121 - 134.

• [Anonym]: [Rezension zu Ifflands Lustspiel "Die Hagestolzen"] In: Neue Berlinische Dramaturgie Bd. 1 (1797) 14. Stück vom 18. 10. 1797. S. 203 - 235.

• Auerbach, Berthold: Ifflands "Jäger". In: Ders.: Dramatische Eindrücke. Aus dem Nachlasse. Hrsg. v. Otto Neumann-Hofer. Stuttgart 1893. S. 9 - 14.

• Bernhardi, A[ugust] F[erdinand]: Ueber Ifflands mimische Darstellungen. In: Berlinisches Archiv der Zeit und ihres Geschmacks 5 (1799) S. 18 - 34.

• Binneberg, Kurt: Zwischen Schwärmerei und Realismus. Die beiden Textfassungen von A. W. Ifflands Drama "Die Jäger". In: Textkritik und Interpretation. Festschrift für Karl Konrad Polheim zum 60. Geburtstag. Hrsg. v. Heimo Reinitzer. Bern, Frankfurt/M, New York u. Paris 1987. S. 161 - 175.

• Böttiger, Carl August: Entwickelung des Ifflandischen Spiels in vierzehn Darstellungen auf dem Weimarischen Hoftheater im Aprilmonath 1796. Leipzig 1796.

• Daunicht, Richard: Von Döbbelin zu Iffland. Das Berliner Nationaltheater 1786 bis 1814. In: Theater der Zeit 11 (1956) S. 7 - 16.

• Fetting, Hugo: Das Repertoire des Berliner Königlichen Nationaltheaters unter der Leitung von A. W. Iffland. Diss. Greifswald 1977.

• Finkenzeller, Hermann: Der Beamte als Dramatis persona bei Iffland. Diss. Bremen 1987.

• Genée, Rudolph: Iffland`s Berliner Theaterleitung 1796 - 1814. Berlin 1896.

• Glaser, Horst Albert: Das bürgerliche Rührstück. Analekten zum Zusammenhang von Sentimentalität mit Autorität in der trivialen Dramatik Schröders, Ifflands, Kotzebues und anderer Autoren am Ende des achtzehnten Jahrhunderts. Stuttgart 1969. (= Dichtung und Erkenntnis. 9.)

• Härle, Heinrich: Ifflands Schauspielkunst. Ein Rekonstruktionsversuch auf Grund der etwa 500 Zeichnungen und Kupferstiche Wilhelm Henschels und seiner Brüder. I. Teil, erste Abteilung: Bildertafeln. Berlin 1925. (= Schriften der Gesellschaft für Theatergeschichte. 34.)

• Hermann, Wilhelm: August Wilhelm Iffland und die Leininger Fürsten. In: Mitteilungen des historischen Vereins der Pfalz 65 (1967) S. 208 - 229.

• Höcker, G.: Die Vorbilder der deutschen Schauspielkunst. Schröder, Iffland und Ludwig Devrient. In biographischen Erzählungen. Glogau 1899.

• [Kindlers Literatur Lexikon - Redaktion] Die Jäger. Ein ländliches Sittengemälde. Drama in fünf Akten von August Wilhelm Iffland. In: Kindlers Literatur Lexikon im dtv in 14 Bänden. Bd. 6: H - J. München 1986. S. 4944 f.

• [Kindlers Literatur Lexikon - Redaktion] August Wilhelm Iffland. "Die Jäger" / "Der Spieler". In: Kindlers Neues Literatur Lexikon. Hrsg. v. Walter Jens. Bd. 8: Ho - Jz. München 1990. S. 344 f.

• Kliewer, Erwin: A. W. Iffland. Ein Wegbereiter in der deutschen Schauspielkunst. Berlin 1937. (= Germanische Studien. H. 195.) [Neudruck: Nendeln/Liechtenstein 1967]

• Klingenberg, Karl-Heinz: Iffland und Kotzebue als Dramatiker. Weimar 1962. (= Beiträge zur deutschen Klassik. Bd. 15.) [Zuvor: Diss. Leipzig 1959]

• Knigge, Adolph von: [Rezension zu Ifflands Lustspiel "Die Hagestolzen"] In: Neue allgemeine deutsche Bibliothek 9 (1794) 2. Stück. S. 485f.

• Knudsen, Hans: Zwei unbekannte Mannheimer Schauspieler-Briefe. In: Mannheimer Geschichtsblätter 27 (1926) Sp. 191 - 195. [Dort Ifflands Brief an den Verleger Georg Joachim Göschen vom 13. Juni 1792]

• Koffka, Wilhelm: Iffland und Dalberg. Leipzig 1865.

• Kosenina, Alexander: "In jedem Blick, in jedem Händedruck, in jedem Kuß das Herz sehen": Rührung in Ifflands "Albert von Thurneisen". In: Ders.: Anthropologie und Schauspielkunst. Studien zur "eloquentia corporis" im 18. Jahrhundert. Tübingen 1995. (= Theatron. Studien zur Geschichte und Theorie der dramatischen Künste. Bd. 11.) S. 233 - 246.

• Krause, Markus: Das Trivialdrama der Goethezeit 1780 - 1805. Produktion und Rezeption. Bonn 1982. (= Mitteilungen zur Theatergeschichte der Goethezeit. Bd. V.) [Dort Einzelwerkanalysen zu folgenden Iffland-Stücken: "Verbrechen aus Ehrsucht" - "Bewußtseyn" - "Reue versöhnt" - "Die Jäger" - "Die Kokarden" - "Die Hagestolzen"; S. 433 - 454]

• Lampe, Karl: Studien über Iffland als Dramatiker mit besonderer Berücksichtigung der ersten Dramen. Celle 1899.

• Lederer, Max: Dialog-Elemente des Ifflandschen Dramas. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 73 (1919) Bd. 138. S. 1 - 38.

• Martens, Wolfgang: Der Literat als Demagoge. Zum Thema der politischen Gefährlichkeit des Schriftstellers um 1790, entwickelt am Beispiel von Ifflands Antirevolutionsdrama "Die Kokarden". In: Presse und Geschichte. Beiträge zur historischen Kommunikationsforschung. München 1977. S. 100 - 136.

• Mathes, Jürg: Nachwort. In: August Wilhelm Iffland: Die Jäger. Ein ländliches Sittengemälde in fünf Aufzügen. Hrsg. v. Jürg Mathes. Stuttgart 1976. (= RUB. 20.) S. 155 - 174.

• Pandin, Beauregard [d.i. Karl von Jariges]: [Rezension zu Ifflands Lustspiel "Die Hagestolzen"] In: Zeitung für die elegante Welt, Jg. 1808, Nr. 21 vom 5. 2. 1808. Sp. 165f.

• Regener, Edgar Alfred: Iffland. Berlin u. Leipzig o.J. [1904] (= Das Theater. Bd. X.)

• Reichard, Georg: August Wilhelm Schlegels "Ion". Das Schauspiel und die Aufführungen unter der Leitung von Goethe und Iffland. Bonn 1987. (= Mitteilungen zur Theatergeschichte der Goethezeit. 9.)

• Reimers, A.: Die Gefährdung der Familiengemeinschaft durch den Individualismus in Ifflands Dramen von 1781 bis 1811. Diss. Kiel 1933.

• Salehi, Sigrid: August Wilhelm Ifflands dramatisches Werk. Versuch einer Neubewertung. Frankfurt/M., Bern, New York u. Paris 1990. (= Europäische Hochschulschriften. Reihe 1: Deutsche Sprache und Literatur. Bd. 1213.) [Zuvor: Diss. Aachen 1989] [Dort auch Einzelwerkanalysen z.B. zu: "Die Jäger", "Der Magnetismus", S. 173 - 190; "Figaro in Deutschland", S. 204 - 215; "Frauenstand", S. 251 - 255; "Herbsttag", "Die Hagestolzen", "Die Aussteuer", "Hausfrieden", "Allzu scharf macht schartig", "Der Vormund", "Das Vermächtnis", "Die Reise nach der Stadt", S. 270 - 299; "Leichter Sinn", "Selbstbeherrschung", "Der Fremde", "Die Familie Lonau", "Die Marionetten" S. 329 - 340]

• Schink, Johann Friedrich: [Rezension zu Ifflands Lustspiel "Die Hagestolzen"] In: Hamburgische Theaterzeitung Bd. 1 (1792) Nr. 24 vom 18. 6. 1792. S. 377 - 391.

• Seuffert, Bernhard: Ifflands Jäger - Ludwigs Erbförster. In: Euphorion 25 (1924) S. 86 - 111.

• Sørensen, Bengt Algot: Herrschaft und Zärtlichkeit. Der Patriarchalismus und das Drama im 18. Jahrhundert. München 1984. [Dort zu Iffland: S. 190 - 207]

• Stiehler, Arthur: Die Verwendung der Rührmotive und die Erregung der Rührung durch den Aufbau der Handlung im Iffland`schen Rührstück. Diss. Heidelberg 1898.

• Stiehler, Arthur: Das Ifflandische Rührstück, ein Beitrag zur Geschichte der dramatischen Technik. Hamburg u. Leipzig 1898. (= Theatergeschichtliche Forschungen. 16.)

• Ueding, Gert: Rührstücke: Kotzebue, Iffland. In: Ders.: Klassik und Romantik. Deutsche Literatur im Zeitalter der Französischen Revolution 1789 - 1815. München u. Wien 1987. (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Hrsg. v. Rolf Grimminger. Bd. 4.) S. 313 - 327 und S. 852 - 854.

• Weil, Rudolf: Das Berliner Theaterpublikum unter A. W. Ifflands Direktion. Ein Beitrag zur Methodologie der Theaterwissenschaft. Berlin 1932. (= Schriften der Gesellschaft für Theatergeschichte. Bd. 44.)

• Wierlacher, Alois: August Wilhelm Iffland. In: Deutsche Dichter des 18. Jahrhunderts. Ihr Leben und Werk. Hrsg. v. Benno von Wiese. Berlin 1977.

• Wimmer, Ruprecht: "Die Vorsicht ist nicht unversöhnlich." Zu Vorsehung und Schicksal in den Dramen August Wilhelm Ifflands. In: Inevitabilis Vis Fatorum. Der Triumph des Schicksalsdramas auf der europäischen Bühne um 1800. Hrsg. v. Roger Bauer in Verbindung mit Michael de Graat u. Johannes von Schlebrügge. Bern, Frankfurt/M., New York u. Paris 1990. (= Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A, Kongreßberichte. Bd. 27.) S. 221 - 235.

Zurück zur Übersicht "Sekundärliteratur > Autoren"

[Home] [Wir über uns/Kontakt] [Autoren] [Werkverzeichnisse] [Sekundärliteratur] [Epochen] [Begriffs-Lexikon]
[
Theorie] [Literaturpreise] [Rezensionen] [Aufsätze] [News-Archiv] [Links & Adressen]